Autoren

Martin Stumpf

Portrait von Martin Stumpf

Martin Stumpf lebt mit seiner Familie in einem kleinen Ort nahe Marburg. Dort ist er auch aufgewachsen und schreibt skurrile satirische Alltagsgeschichten. Es sind Erzählungen aus längst vergangenen Tagen und Geschichten über Traditionen, die noch heute das Dörfliche bewahren. Ebenso gehören Mythen, Märchen und Sagen zu seinem Repertoire.

Anno 1966 erblickte Martin Stumpf das Licht der Welt, lernte laufen, lernte sprechen, lernte mauern und den Stein zu brechen, lernte kunstvoll mit der Welt zu lächeln.

Er ist gelernter Maurer und Steinmetz. Sein immerwährender Drang im künstlerischen Bereich brachte ihn zur Literatur.

Wie er selbst sagt, kann er hier all seine erlernten Fähigkeiten gestalterisch vereinen.

 

 

 

Auch von diesem Autor:

 

 

Unter dem Pseudonym C. Pahdauer hat der Autor Martin Stumpf kurze skurrile Geschichten vorwiegend über das dörfliche Zusammenleben geschrieben, die auf unterhaltsame Weise mal zum Schmunzeln, mal zum Nachdenken anregen.

Der Leser findet hier ein persönliches und amüsantes Sammelsurium über Ärgerliches, Nerviges, Erfreuliches und Derbes aus dem Dorfleben.

Privates und Berufliches, Anmerkungen über Jugendzeit und Kinderspiele, Nachbarschaft und Tratsch sowie sonstige Beiläufigkeiten aus dem Alltagsleben sind Gegenstand der mehr als 100 Erzähl-Miniaturen.

 

Helmud

Synergia Verlag
Januar 2010

Deutsche Belletristik/Roman, Erzählung

Seitenzahl: 107

Abmessung: 13,0 x 18,0 cm

Gewicht: 117g

ISBN: 978-3-9802133-0-1